Für 98 Prozent steht ein hoher Praxisbezug im Mittelpunkt bei der Wahl einer Hochschule

Ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) garantiert dies - Wissensdefizite bei der Möglichkeit, einen Bachelor-Studiengang auch ohne Abitur aufzunehmen

München, 9. Dezember 2014: Eine repräsentative Umfrage des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft bestätigt, dass Studierende großen Wert auf einen hohen Praxisbezug und individuelle Betreuung während des Studiums legen.

Weiterlesen...

Weiter ungewöhnlich hoher Anteil Nichtwähler

Fast vier von zehn Wahlbe­rechtig­ten Nichtwähler oder unentschlos­sen – Regierungsparteien legen etwas zu – Linke und AfD mit leichten Verlusten

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 19. bis 24. November 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.009 Befragten 42% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 25%, während die Grünen mit 9% vor der Linken (8%) stehen. Während die AfD 6% erzielt, scheitert die FDP mit 3% weiterhin an der Sperrklausel.

Weiterlesen...

AfD-Verluste nach kurzzeitigem Hoch

AfD nur noch bei 7% – Politisches Stimmungsbild insgesamt kaum verändert

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 15. bis 20. Oktober 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.016 Befragten 41% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 24%, während Grüne und Linke auf jeweils 9% kommen. Während die AfD 7% erzielt, scheitert die FDP mit 3% weiterhin an der Sperrklausel.

Weiterlesen...

Rasanter Zuwachs der AfD

AfD erreicht nach Erfolgen auf Landesebene auf Bundesebene nun 9% – Verluste für SPD und Grüne

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 17. bis 22. September 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.011 Befragten 41% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 24%, während Grüne, Linke und AfD auf jeweils 9% kommen. Die FDP scheitert mit 3% weiterhin an der Sperrklausel. Die sonstigen Parteien spielen mit zusammen 5% (davon Piratenpartei und Freie Wähler jeweils 1%) weiterhin keine Rolle. 

Weiterlesen...

AfD scheitert an 5%-Hürde

Weiter steigender Anteil von Nichtwählern und Unentschlossenen

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 13. bis 18. August 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.007 Befragten 41% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 26%, während die Grünen mit 10% stärkste Oppositionspartei vor der Linken (9%) wären. AfD (4%) und FDP (3%) scheitern derzeit an der Sperrklausel. Die sonstigen Parteien spielen mit zusammen 7% (davon Piratenpartei und Freie Wähler jeweils 1%) weiterhin keine Rolle. Mit rund 38% liegt der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen weiterhin deutlich über dem Nichtwähleranteil von 28,5% bei der Bundestagswahl im September 2013.

Weiterlesen...

GMS in der Presse: Wirtschaftslage in Bayern

Umfrage der GMS zur Wirtschaftslage in Bayern, veröffentlicht im vbw Unternehmermagazin 04/2014

 

 

Weiterlesen...

Union und SPD etwas erholt

Grüne, Linke und AfD mit leichten Einbußen

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 16. bis 21. Juli 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.004 Befragten 40% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 26%, während die Grünen mit 10% stärkste Oppositionspartei vor der Linken (8%) wären. Der AfD gelingt derzeit mit 5% weiterhin der Einzug in den Bundestag, während die FDP mit 4% erneut an der Sperrklausel scheitern würde. Die sonstigen Parteien spielen mit zusammen 7% (davon Piratenpartei 2% und Freie Wähler 1%) weiterhin keine Rolle. Mit rund 36% liegt der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen derzeit deutlich über dem Nichtwähleranteil von 28,5% bei der Bundestagswahl im September.

Weiterlesen...

AfD profitiert von Erfolg bei Europawahl

Union nach Verlusten erstmals seit November 2012 unter 40%

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 17. bis 23. Juni 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.007 Befragten 39% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 25%, während die Grünen mit 11% stärkste Oppositionspartei vor der Linken (9%) wären. Der AfD gelingt derzeit mit 6% der Einzug in den Bundestag, während die FDP mit 4% weiter an der Sperrklausel scheitern würde. Die sonstigen Parteien spielen mit zusammen 6% (davon Piratenpartei 2% und Freie Wähler 1%) weiterhin keine Rolle. Mit 37% liegt der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen derzeit deutlich über dem Nichtwähleranteil von zuletzt 28,5%.

Weiterlesen...