Niedersachsen: Unzu­frie­denheit mit Schulpolitik

Hohe Unzufriedenheit mit Schulpolitik in Niedersachsen – Erhalt Gymnasien und Leistungsgedanke am wichtigsten

Nur ein Fünftel der Niedersachsen ist mit der Schulpolitik der rot-grünen Landesregierung zufrieden. Dies ergab eine von der GMS vom 08. bis 13. Januar 2015 im Auftrag der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag durchgeführte Repräsentativumfrage mit 1.012 Befragten. Fast doppelt so viele Befragte (39%) sind hingegen eindeutig und weitere 34% teilweise unzufrieden.

Weiterlesen...

Niedersachsen: Deut­liche Zugewinne der CDU

Verluste der SPD - AfD und Linke knapp, FDP deutlich unter 5%

Wenn am kommenden Sonntag in Niedersachsen Landtagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 08. bis 13. Januar 2015 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.012 Befragten 41% der Wahlberechtigten für die CDU entscheiden. Die SPD erreicht 30%, während die Grünen 14% erzielen. AfD und Linke verfehlen mit jeweils 4% derzeit knapp, die FDP (3%) hingegen deutlich den Einzug in den Landtag.

Weiterlesen...

Sonntagsfrage: Leichte Verluste für SPD

Leichte Verluste für SPD nach neuen Enthüllungen im Fall Edathy - auch AfD verliert leicht − Linke und FDP legen zu

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 14. bis 19. Januar 2015 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.016 Befragten 42% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 24%, während Grüne und Linke mit jeweils 10% gleichauf liegen. Während die AfD auf 6% kommt, scheitert die FDP mit 3% weiterhin an der Sperrklausel.

Weiterlesen...

Rot-Rot-Grün in Thürin­gen schadet SPD nicht

Zugewinne für AfD, Grüne und Linke – Mandatsmehrheiten im Bund ohne Beteiligung der Union weiterhin nicht möglich

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 10. bis 15. Dezember 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.005 Befragten 42% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 25%, während die Grünen mit 10% vor der Linken (9%) stehen. Während die AfD 7% erzielt, scheitert die FDP mit 2% weiterhin an der Sperrklausel.

Weiterlesen...

Für 98 Prozent steht ein hoher Praxisbezug im Mittelpunkt bei der Wahl einer Hochschule

Ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) garantiert dies - Wissensdefizite bei der Möglichkeit, einen Bachelor-Studiengang auch ohne Abitur aufzunehmen

München, 9. Dezember 2014: Eine repräsentative Umfrage des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft bestätigt, dass Studierende großen Wert auf einen hohen Praxisbezug und individuelle Betreuung während des Studiums legen.

Weiterlesen...

Weiter ungewöhnlich hoher Anteil Nichtwähler

Fast vier von zehn Wahlbe­rechtig­ten Nichtwähler oder unentschlos­sen – Regierungsparteien legen etwas zu – Linke und AfD mit leichten Verlusten

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 19. bis 24. November 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.009 Befragten 42% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 25%, während die Grünen mit 9% vor der Linken (8%) stehen. Während die AfD 6% erzielt, scheitert die FDP mit 3% weiterhin an der Sperrklausel.

Weiterlesen...

AfD-Verluste nach kurzzeitigem Hoch

AfD nur noch bei 7% – Politisches Stimmungsbild insgesamt kaum verändert

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 15. bis 20. Oktober 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.016 Befragten 41% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 24%, während Grüne und Linke auf jeweils 9% kommen. Während die AfD 7% erzielt, scheitert die FDP mit 3% weiterhin an der Sperrklausel.

Weiterlesen...

Rasanter Zuwachs der AfD

AfD erreicht nach Erfolgen auf Landesebene auf Bundesebene nun 9% – Verluste für SPD und Grüne

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich nach einer von der GMS vom 17. bis 22. September 2014 durchgeführten Repräsentativumfrage mit 1.011 Befragten 41% der Wähler für die Union entscheiden. Die SPD erreicht 24%, während Grüne, Linke und AfD auf jeweils 9% kommen. Die FDP scheitert mit 3% weiterhin an der Sperrklausel. Die sonstigen Parteien spielen mit zusammen 5% (davon Piratenpartei und Freie Wähler jeweils 1%) weiterhin keine Rolle. 

Weiterlesen...